Team

Carlos García

Gründer Paella-Meister

Kira Wieland

Co-Gründerin

Social Media Manager

Rocío Gambín

Designerin

Hola! Willkommen bei García Paellas. Wir bringen euch das spanische Urlaubsfeeling nach Hause. Die Tradition der Paella, wie sie in den verschiedenen Regionen Valencias gekocht wird. Der Ursprungsort des charakteristischsten Gerichts der spanischen Gastronomie. Wir verwenden ausschließlich natürliche Produkte, die von lokalen Fischern direkt von den Küsten Alicantes bezogen werden. Wo die Tradition von Jahr zu Jahr fortgeführt wird. Wir bieten euch die Erfahrung die echten valencianische Paella mit den authentischen Aromen des Mittelmeers zu verkosten. Dabei werden die Wurzeln und die Leidenschaft der traditionellen Gastronomie erhalten. 100% natürlich, ohne Zusatzstoffe und ohne Farbstoffe.

Im Onlineshop findet ihr die Zutaten um die perfekte Paella zu kochen. Vom Meer auf deinen Teller oder wie wir in Spanien sagen „del mar a tu mesa“.

Die Geschichte von Garcia Paellas

Bild von Phil Klausen – Videoproduzent aus Nürnberg

Carlos: Das ich leidenschaftlich gerne esse, ist kein Geheimnis sondern eine Tatsache, und ich esse auch gerne gut, sehr gerne sogar! 

Wenn ich sage, dass ich gerne gut esse, heißt das nicht unbedingt, dass ich viel Geld dafür ausgeben muss. Ich esse gerne Pizza oder ein Sandwich wie auch ein Rinderfilet mit Foie. In der Küche ist es wichtig, die Rezepte richtig zuzubereiten und gute Zutaten einzukaufen.
Die Verwendung frischer Produkte, das erreichen der optimalen Garzeit, die Vermeidung künstlicher Zusatzstoffe, der genaue Salzanteil und die Verwendung der richtigen Zutaten sind einige der Schlüssel zu einem erfolgreichen Rezept.

Wenn man das eigene Land verlässt, vermisst man am meisten das Essen (und natürlich auch la familia). All diejenige, die Zeit im Ausland verbracht haben, wissen vielleicht, wovon ich spreche. All diese Aromen und Gerüche der Hausmannskost der Region sind in anderen Ländern schwer zu finden.
Als ich in Deutschland ankam, entdeckte ich mit Befriedigung eine Vielzahl neuer Gerichte und Aromen, aber nach einer Weile wollte ich als guter Valencianer immer noch eine Paella genießen, wie ich sie jeden Sonntag in der Familie gegessen hatte. Und ich war frustriert, nicht die gleichen Zutaten zu haben, um eine gute Paella richtig zu kochen. Eine Paella wie man sie zu Hause isst.

Und es war Zufall, was Kira und ich im Sommerurlaub 2020 in Elche während eines Essens mit Freunden herausfanden. Wir begegneten unserem späteren Paella-Fischfond. Es stellte sich heraus, dass es eine Firma gab, die sich der Herstellung von 100% natürlichem Fischfond widmete und in Dosen verkaufte. Dieser Fischfond wurde traditionell u.a. mit Fisch aus der Bucht von Santa Pola hergestellt. 
Es war der selbe Fischfond, den wir an diesem Tag zum Essen benutzt hatten. Das Ergebnis war eine spektakuläre Paella mit Geschmack, Farbe und Aroma wie gewohnt. Ich konnte nicht glauben, dass ich die ganze Tradition meines Landes in einer Dose hatte.

Das bedeutete für uns ein Vorher und Nachher. Es bedeutete, dass wir jeden Tag, selbst wenn wir in Deutschland lebten, auf einfachste Weise eine authentische Paella genießen konnten. Wir sprechen nicht nur darüber, wie schwierig es ist, den richtigen Fisch in Deutschland zu finden um einen guten Fond herzustellen sondern auch wie teuer es ist und wie lange es dauert in der Herstellung. Wir sparen uns hier den gesamten Prozess des Fischeinkaufs, Reinigung des Fisches, Kochzeit des Fonds und Filterung. Nicht zu vergessen von der Zeit. 

Es kam uns der Gedanke, dass wir diese Entdeckung mit mehr Menschen teilen mussten. 

Wir hatten uns deshalb entschlossen, diesen wunderbaren Paella-Fischfond und die komplette Tradition rund um die Paella-Welt nach Deutschland zu bringen, damit jeder mit nur wenigen Handgriffen das Star-Gericht unseres Landes genießen kann.
Wir freuen uns sehr über dieses Projekt, da es uns ermöglicht, einen Teil der Gastronomie unserer Region vielen Menschen vorzustellen, die sie vielleicht noch nicht kannten.

Ich heiße übrigens García mit Nachnamen (typisch spanisch ich weiß), deshalb auch Garcia Paellas.

Lese hier was den Paella-Fischfond so besonders macht, denn er besteht nicht nur aus Fisch 😉 

Höre dir die Geschichte an im Podcast FETT & Rauchig von Phil. Folge 40 – Paella mit Garcia Paellas

EP 72 – Butter & Zeit im ZWEISINN mit Stefan Meier FETT & Rauchig

Es gesellt sich wieder mal ein Stern in diesen bescheidenen Podcast und dieser gehört Stefan Meier und seinem Team vom ZweiSinn in Nürnberg. Der Name ergibt sich aus den zwei Konzepten, welches das Restaurant vereint. Nämlich zum einen ein Bistro mit à la carte im vorderen und Fine Dining im hinteren Bereich. Gekocht wird, was gefällt und glücklich macht und dabei ist keine Idee außen vor. Mit viel Liebe, Transparenz und einem gewissen Grad an Verrücktheit entstehen hier spannende Gerichte und alte Klassiker erscheinen im neuen Gewand.FETT & Rauchig findest du auch auf INSTAGRAM: fettundrauchigWer FETT & Rauchig unterstützen möchte, der kann das hier tun! https://www.patreon.com/fettundrauchigIch freue mich außerdem sehr, wenn ihr den Podcast bei iTunes und Spotify bewertet und auch, wenn ihr euren Freunden, Kollegen oder sogar euren Feinden von Fett & Rauchig erzählt!Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.
  1. EP 72 – Butter & Zeit im ZWEISINN mit Stefan Meier
  2. EP 71 – Von Nüssen und Nougat mit FRANKEN GENUSS
  3. EP 70 – Royals und Rasensportfans mit STEFAN PAPPERT
  4. EP 69 – Kulinarik ist Kommunikation – mit PATRICE BOUÉDIBÉLA
  5. EP 68 – Fleisch mit der Post mit FLEISCHREBELLEN

0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop